Mo., 26.02.18, 11:30 Uhr, SAP-Arena
 
RANGERS MANNHEIM vs. GREEN-LIONS-FRANKFURT
 

Spielbericht

Mit Blick auf den, vom 16.-18.03.2018 in Füssen stattfindenden Deutschen Polizeicup im Eishockey, bei dem sich alljährlich 24 Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet messen, luden die Mannheim Rangers zu einem Vorbereitungsspiel in die SAP Arena ein.

Für die Green Lions eine gute Möglichkeit den Kader für die Meisterschaften zu sichten und nebenbei Revanche zu nehmen, für die 1:3 Niederlage, welche die Green Lions im Spiel um Platz 5 beim Heimturnier im letzten Jahr in Frankfurt hinnehmen mussten.

In einer fairen aber einseitigen Partie gegen einsatzgeschwächte Gastgeber zeigten sich die Green Lions von Beginn an spielfreudig. Die ausgegebene Taktik wurde konsequent umgesetzt. Durch die sich tief im eigenen Drittel anbietenden Stürmer wurden den Verteidigern zusätzliche Anspielstationen geschaffen und das über weite Strecken sehenswerte Kombinationsspiel nach vorne führte zu zahlreichen Torabschlüssen.

Zusätzlich wurde der Druck auf das gegnerische Aufbauspiel erhöht, so dass Mannheim zeitweise Mühe hatte, sich aus dem eigenen Drittel zu befreien.

In dem, über die reguläre Spielzeit von 3x 20 Minuten angesetzten Spiel, wurden alle drei Reihen eingesetzt, so dass das kräftezehrende Konzept bis zum Spielende umgesetzt werden konnte.

So konnten sich zahlreiche Spieler der Green Lions in die Torschützenliste eintragen und Mark Waldecker im Frankfurter Tor feierte einen Shutout.

Letztlich konnten die Green Lions das Spiel nutzen, um an der Feinabstimmung zu arbeiten, der erwartete Gradmesser waren die Mannheim Rangers an diesem Tage jedoch nicht.

Daher war in diesem Freundschaftsspiel das Endergebnis nicht von Belang.

 

 

Aufstellung der Green Lions:

Tor: Mark Waldecker

Verteidigung: Tim Nissen, Collin Schäfer, Benjamin Rasche, Anderas Chuc

Sturm: Robert Lang, Johannes Brähler, Marc Schaub, Stefan Eisenträger, Matthias Mänz, Jan-H. Ganß, Michelle Grünewald, Kai Schäfer, Tim Kunzler

 

[Jan-H. Ganß]